Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Geltungsbereich
Nachfolgende AGB gelten für alle seitens der BITEG mbH abgeschlossenen Verträge und Seminare. Abweichungen davon bedürfen der Schriftform.

2. Leistungsumfang
Die BITEG mbH organisiert und veranstaltet Seminare, Workshops u. ä. Veranstaltungen, nachfolgend Seminar genannt. Sie bedient sich dazu externer Dozenten. Die Dozenten übernehmen die Verantwortung für ihre schriftlichen (Seminarunterlagen) und mündlichen Aussagen (Vortrag, Erläuterungen, Diskussion).
Beratungsleistungen gehören nicht zum Leistungsumfang der BITEG mbH.

3. Seminarangebote
Die BITEG mbH lädt schriftlich oder auf elektronischem Wege zu Seminaren ein. Die Seminarschwerpunkte gemäß Einladung sind verbindlich. In Seminaren können zwischen Teilnehmern und Dozenten Abweichungen allein bei den Schwerpunkten vereinbart werden.
Preise, Seminarinhalte, Termine und sonstige Angebotsbestandteile der Seminareinladungen können zeitlichen Veränderungen unterliegen, werden jedoch von der BITEG mbH rechtzeitig im Voraus mitgeteilt.

4. Seminardurchführung
Nach Erhalt der Seminaranmeldung informiert die BITEG mbH die Teilnehmer oder deren entsendende Einrichtung über das Stattfinden des Seminars. Durch den Ausfall von Dozenten, eine veränderte Rechtslage (neue Gesetze, Rechtsprechungen u. ä.), Ausfälle von Transportmitteln, schwierige Witterungslagen, zu geringe Zahl von Seminarinteressenten usw. kann es zu Seminarausfällen kommen. In diesem Falle informiert die BITEG mbH die Teilnehmer oder deren entsendende Einrichtung sofort nach Bekanntwerden darüber.

5. Seminargebühren
Die Seminargebühren sind nach dem Seminar fällig. Die Gebührenhöhe und der Zahlungstermin sind auf der jeweiligen Seminareinladung vermerkt, ebenso die Rücknahme der Seminaranmeldung und deren finanzielle Auswirkungen. In der Regel sind dies: Kostenloser Rücktritt bis 10 Tage vor dem Seminar, danach beträgt die Stornogebühr 35%. Bei Stornierung am Seminartag sowie bei Nichterscheinen am Seminar ohne vorherige Absage wird die volle Seminargebühr erhoben.

6. Datenschutz
Informationen über Teilnehmer und deren entsendende Einrichtungen werden vertraulich behandelt. Die Herausgabe von Daten bedarf der jeweiligen Zustimmung der Beteiligten.

7. Haftung
Für die Richtigkeit der Seminarunterlagen und der von Dozenten gemachten Aussagen übernehmen allein die Dozenten die Verantwortung.
Für den Verlust oder Diebstahl persönlicher oder dienstlicher Dinge der Teilnehmer, Unfälle sowie für Sach und Personenschäden haftet die BITEG mbH nicht.

8. Gerichtsstand
Gerichtsstand ist Potsdam.